04.12.14

Jahrestagung

Der Sonderforschungsbereich 644 "Transformation der Antike" veranstaltet vom 4. - 6.12.2014 seine...

02.12.14

Workshop "Renaissance and Early Modern Transformations of Antiquity"

 

Das Teilprojekt A4 veranstaltet vom 2. bis 3. Dezember 2014 (Ort: Unter den Linden 6, Raum 2249a)...

27.11.14

Workshop:"Konzeptionen antiker Gesellschaft in der Forschung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts"

 

Das Teilprojekts A16 lädt zum Workshop mit dem Titel »Konzeptionen antiker Gesellschaft in der...

Aktuelles



Jahrestagung
Der Sonderforschungsbereich 644 "Transformation der Antike" veranstaltet vom 4. - 6.12.2014 seine Jahrestagung unter dem Titel "Allelopoiese – Konzepte zur Beschreibung kulturellen Wandels" im Auditorium des Grimm-Zentrums (Geschwister-Scholl-Straße 1/3 10117 Berlin). Transformationen generieren Dynamiken der kulturellen Produktion, die nicht auf die einseitige Aneignung durch eine Aufnahmekultur reduziert werden können. Dieser Einsicht trägt der SFB 644 »Transformationen der Antike« mit seinem Konzept der »Transformation« Rechnung, dessen Kern die Idee der Allelopoiese bildet. Die komplexen Wandlungsprozesse, die sich zwischen einem Referenzund einem Aufnahmebereich abspielen, begreift Allelopoiese – geprägt aus allēlon (gegenseitig) und poiēsis (Hervorbringung) – als die produktive Wechselseitigkeit dieses Vorgangs: Indem durch Agenten gewisse Aspekte aus einem Referenzbereich aufgegriffen und verarbeitet werden, erfährt nicht nur die Aufnahmekultur eine Modifikation, sondern ...
Workshop "Renaissance and Early Modern Transformations of Antiquity"
Das Teilprojekt A4 veranstaltet vom 2. bis 3. Dezember 2014 (Ort: Unter den Linden 6, Raum 2249a) einen Workshop mit dem Titel "Renaissance and Early Modern Transformations of Antiquity". Ausgehend von Antiketransformationen in der Renaissance und der Frühen Neuzeit ist es das Ziel des Workshops, das bisher ausgearbeitete Transformationskonzept auch in die englische Sprache zu übersetzen und es auf diese Weise einem erweiterten wissenschaftlichen Publikum zugänglich zu machen. Abgesehen von der Entwicklung und Ausarbeitung einer adäquaten englischen Transformationsterminologie erhoffen wir uns auch kritische Impluse und Anmerkungen zur Anwendbarkeit des Transformationskonzepts seitens unserer amerikanischen Kooperationspartner von der Classical Transformations Group (Texas A&M University), die wir zu diesem Zweck eingeladen haben. Der Workshop ist eine sowohl terminlich als auch thematisch ideale Brücke zur Jahrestagung. Das Programm des Workshops finden Sie im Anhang.
Workshop:"Konzeptionen antiker Gesellschaft in der Forschung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts"
Das Teilprojekts A16 lädt zum Workshop mit dem Titel »Konzeptionen antiker Gesellschaft in der Forschung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts« ein, das vom 27.–28. November im Topoi-Haus (Hannoversche Straße 6) stattfinden wird. Das Programm finden Sie im Anhang.